Exkursions

Samaria-Schlucht

Samaria-Schlucht

Die Samaria-Schlucht im Südwesten der griechischen Insel Kreta ist mit 17 Kilometern Länge eine der längsten Schluchten Europas. Sie führt aus über 1200 m Höhe fast von der Mitte der Insel bis zum Libyschen Meer. An Länge wird die Samaria-Schlucht durch die Verdonschlucht in Frankreich mit über 20 Kilometern Länge und die Tara-Schlucht in Montenegro mit 78 Kilometern übertroffen. Die Samaria-Schlucht ist einer der touristischen Höhepunkte Kretas; bis zu 4000 Menschen täglich durchwandern sie während der sommerlichen Hochsaison. Die Schlucht wird gesäumt von bis zu 600 m hohen senkrechten Felswänden, die an der engsten Stelle der Schlucht, an der sogenannten „eisernen Pforte“, einen Durchlass von lediglich drei bis vier Metern gewähren.

Insel Chrissi oder Gaidouronisi (Eselsinsel)

Insel Chrissi

Eine von 81 unbewohnten Inseln von Kreta, ist die Insel Chrissi oder Gaidouronisi (Eselsinsel). Die Einwohner von Ieraptera nennen sie einfach, die Insel, denn sie haben ein besonderes Verhältnis zu diesem kleinen Eiland. Chrissi liegt 8 km vor der Küste Ierapetras, in der Lybischen See. Sie ist ganz flach, von vulkanischem Fels und Gestein durchzogen. Sie hat goldene Sandstände und Dünen an schillernden Riffen, von Muscheln bedeckt.

Spinalonga

Spinalonga

Die unbewohnte griechische Insel Spinalonga offiziell Kalydon liegt im westlichen Golf von Mirabello. Die Insel zählt zum Gebiet der Ortschaft Elounda der Gemeinde Agios Nikolaos im Nordosten der Insel Kreta. Obwohl die Insel 1954 wieder ihren antiken Namen Kalydon erhielt, ist die ehemalige Bezeichnung aus der venezianischen Zeit bis heute gebräuchlicher.

Balos - Gramvousa

Balos - Gramvousa

Balos ist eine Bucht mit einer Lagune an der Westküste der griechischen Mittelmeerinsel Kreta. Sie befindet sich in der Gemeinde Kissamos des Regionalbezirks Chania. Die Bucht von Balos liegt an der Westseite der heute unbewohnten Halbinsel Gramvousa. Die Lagune erstreckt sich dabei östlich dieser Landbrücke bei einer Ost-West-Ausdehnung von etwa 400 Metern ungefähr 600 Meter vom offenen Meer nach Süden.

Palmenstrand von Vai

Palmenstrand von Vai

Der Palmenstrand von Vai liegt an der Ostküste der griechischen Mittelmeerinsel Kreta, an der Bucht von Grandes (Ormos Grandes). Die Kretische Dattelpalme (Phoenix theophrasti) bildet hier den größten natürlichen Palmenhain Europas. Benannt ist der Strand nach der kleinen Ortschaft Vai einen Kilometer hinter der Küste. Nach einer kretischen Legende entstand der Palmenhain dadurch, dass Piraten, die sich hier nach ihren Beutezügen versteckten, die Kerne der gegessenen Früchte wegwarfen, aus denen dann Palmen wuchsen. Daraus soll sich über Jahrhunderte der Palmenwald entwickelt haben. Allerdings ist dies eine eigene, von der Echten Dattelpalme verschiedene Palmenart, deren Früchte eher ungenießbar sind. Daher ist die Legende nicht haltbar.

Lassithi Hochebene

Lassithi Hochebene

Die Lassithi Hochebene ist mit etwa 10 km Länge und 5-7 km Breite die größte Hochebene auf Kreta. Die flache Ebene liegt in 830 Meter Höhe und ist von Bergen umgeben. Zwei Passstraßen führen von Agios Nikolaos und Chersonissos zuerst auf etwa 1100 Meter hinauf und dann 200 bis 300 Meter auf die Ebene hinunter. Oben vom Pass hat man den besten Überblick über die Lassithi-Ebene.

Knossos

Knossos

Die Ausgrabungen wurden zuerst von Minos Kalokairinos und dann von dem Engländer Sir Arthur Evans durchgeführt. Der Palast wurde zweimal gebaut, jedes Mal noch schöner. Er bedeckte ein Gebiet von 22.000 Quadratmetern. Es gab ungefähr 1400 Zimmer in dem ursprünglichen Palast und 300 Mitglieder der königlichen Familie und deren Bedienstete lebten in ihnen. Der König wurde Minos genannt, Sohn des Zeus.

Phaistos

Phaistos

Der zweitgrößte Palast auf Kreta befindet sich in Phaestos. Phaistos oder auch Phaestos ist der Name einer bronzezeitlichen minoischen Siedlung. Sie lag in der Nähe der Südküste des zentralen Teils der Insel, auf einem Höhenrücken über der fruchtbaren Messara-Ebene. Die in der heutigen Präfektur Iraklio gelegenen Ruinen des Palastes von Phaistos bildeten auf einer Fläche von 8.400 m² einst den zweitgrößten minoischen Palast Kretas nach Knossos.

Archäologiemuseum Heraklion

Archäologiemuseum Heraklion

Das Archäologische Museum Iraklio auf Kreta gilt als bedeutendste Antikensammlung Griechenlands nach dem Nationalmuseum in Athen. Ausgestellt sind unter anderem die Funde aus Knossos, Phaistos, Agia Triada sowie von diversen anderen Ausgrabungsstätten der Insel wie beispielsweise Kato Zakros. Die Objekte stammen aus dem Zeitraum zwischen dem 7. Jahrtausend v. Chr. bis zum 4. Jahrhundert n. Chr.; an diese Epoche schließt nahtlos das Historische Museum in Iraklio (frühchristliche Zeit bis Gegenwart) an.

Natural History Museum von Kreta

Natural History Museum von Kreta

Natural History Museum von Kreta hat funktioniert und arbeitet im Rahmen der Universität von Kreta, über sämtliche Tätigkeiten eines umfassenden, modernen Museum. Verwaltet und entwickelt Kollektionen, forschen in der natürlichen Umwelt, tragen zur Lehre auf allen Ebenen der allgemeinen und zeigt den Besuchern die Besonderheiten der Kreta und im Mittelmeer.

Museum Nikos Kazantzakis

Museum Nikos Kazantzakis

Das Museum Nikos Kazantzakis erweist dem großen Menschen des Geistes, dem Schriftsteller, Denker, Philosophen, Politiker und Reisenden Nikos Kazantzakis die Ehre. Im Museum befinden sich Manuskripte und Notizen des Schriftstellers, Muster seines Briefwechsels mit großen Denkern, Politikern und Literaten seiner Zeit, erste Auflagen seiner Werke in Griechisch und anderen Sprachen, seltenes Fotomaterial, Erinnerungsstücke aus seinen Reisen, persönliche Gegenstände, Entwürfe, Kostüme und Material aus Theatervorführungen seiner Werke...

Cretaquarium - Thalassokosmos

Cretaquarium - Thalassokosmos

Dies ist, wo Ihre Erfahrungen Erkundung der Mittelmeer Welt beginnt. Angesicht zu Angesicht mit Hunderten von Arten und Tausende von lebenden Organismen stellen. Durch ihr Verhalten fasziniert sein, wie sie die Vielfalt der Formen, Farben, Gewohnheiten und Bedürfnisse ihrer eigenen Welt zu offenbaren. Erfahren Sie mehr über sie und darüber nachdenken, was unsere gemeinsame Zukunft sein können.

Heraklion

Heraklion

Heraklion ist die größte Stadt der süd griechischen Insel Kreta und der Sitz der Verwaltungsregion Kreta. Iraklio ist mit offiziell 173.450 Einwohnern die viertgrößte Stadt Griechenlands und die größte nicht auf dem Festland gelegene Stadt des Landes. Die wirkliche Einwohneranzahl belief sich 2006 wahrscheinlich auf weit über 200.000. Iraklio ist Hauptstadt der Verwaltungsregion Kreta.

Chania

Chania

Die atemberaubende Perfecture von Chania bietet Ihnen so viel mehr als nur die Möglichkeit, unter der griechischen Sonne entspannen. Mit einer sehr reichen und außergewöhnlichen Geschichte und Kulturerbe, die Sie in Chania finden eine große Auswahl der Denkmäler der außergewöhnlichen kulturellen Sehenswürdigkeiten einen Besuch wert während Ihres Aufenthalts.

Rethymno

Rethymno

Rethymnon erwartet Sie mit dem Berg Psiloreitis, seinem tiefblauem Wasser, seinen 4500 Jahren kultureller Vergangenheit, seinen vielen byzantinischen Kirchen und Klöstern, seinen zauberhaften venezianischen Denkmälern, der am besten erhaltenen Renaissance-Stadt Griechenlands, seinen unendlichen Stränden, Höhlen, Schluchten und seiner einzigartigen Flora und Fauna.

Agios Nikolaos

Agios Nikolaos

Agios Nikolaos ist 65 km östlich von Heraklion. Ιs auf der größten natürlichen Bucht auf Kreta, oder Merabello Mirabello-Bucht, für die schöne Aussicht (bella mira) auf das Meer von der Stadt nannte gesetzt. Agios Nikolaos war eine der ersten Städte in Kreta, um die Auswirkungen der touristischen Entwicklung zu fühlen, und der berühmte See von Agios Nikolaos, um die das Stadtzentrum gebaut wird, weiterhin Besucher beeindrucken.

Ierapetra

Ierapetra

Ierapetra ist die bevölkerungsreichste Stadt in der Präfektur Lasithi. Es ist auch die viertgrößte Stadt der Insel Kreta und dem südlichen Griechenland. Das Hotel liegt 100 Kilometer südöstlich von Heraklion und 36 km südlich von Agios Nikolaos. In den letzten zehn Ierapetra ist eines der beliebtesten Touristenziele der Insel Kreta und zieht viele Besucher wegen seiner preisgekrönten Stränden.

Sitia

Sitia

Sitia ist eine kleine, aber charmante Stadt in der Präfektur Lassithi, Kreta, in Hufeisenform auf der Seite von einem Hügel im Nordosten der Insel gelegt. Sitia ist der Sitz der Gemeinde Sitia und einer der schönsten und attraktivsten Städte in Lassithi und behält seine friedliche Atmosphäre trotz des Tourismus und Entwicklung.